Buzzwords Explained

Einblick und Orientierung rund um das Thema “smart information” geben wir hier.

Artificial Intelligence

Artificial Intelligence (AI) beziehungsweise Künstliche Intelligenz (KI) ist der Versuch, menschliche Intelligenz im Computer nachzubilden. Ziel ist es, Probleme, die sich nicht direkt mathematisch definieren lassen, mithilfe von Computern zu lösen – beispielsweise das Erkennen von Bildinhalten oder Gesichtern. Dabei werden unter anderem neuronale Netze und Machine Learning eingesetzt.

WAS IST ES?

Viele Aufgabenstellungen sind für den Menschen sehr schwierig, für den Computer dagegen sehr einfach – meist geht es dabei um Themen, die sich mathematisch abbilden lassen oder die sehr viele Entscheidungsvorgänge erfordern. Ein Beispiel ist das Schachspiel. Die möglichen Züge lassen sich mathematisch definieren und der Computer kann sehr schnell sehr viele mögliche Szenarien berechnen, um den besten Zug zu finden. 

Andere Aufgaben, die dem Menschen sehr einfach fallen, sind schwer in Algorithmen erfassbar und damit für den Computer sehr schwierig – beispielsweise das Erkennen von Gesichtern. 

Hier setzt KI an, indem biologisch inspirierte Techniken wie neuronale Netze eingesetzt werden.

WAS MACHT ES?

KI hat immer dort seine Stärken, wenn es darum geht, nicht exakt fassbare Probleme zu bearbeiten. So kann ein neuronales Netz, wenn es mit den Sensordaten einer sauber laufenden Maschine trainiert wurde, selbständig Abweichungen erkennen, die beispielsweise auf Verschleiß hindeuten. Und das, ohne dass ein Programmierer festgelegt hat, welcher Wert wie abweichen muss, um einen Alarm auszulösen. 

WAS BEDEUTET ES?

KI kann beispielsweise eine Vielzahl von Aufträgen, die in einer Fertigung abgearbeitet werden, optimal effizient sortieren. Manche Aufträge müssen erst in Wochen ausgeliefert werden, passen aber jetzt in eine Lücke zwischen zwei anderen Aufträgen, ohne lange Rüstarbeiten zu erfordern. An anderer Stelle lohnt es sich, Rüstzeiten in Kauf zu nehmen, weil dann die Maschinen optimal genutzt werden. Analog dazu kann KI auf Basis der Maschineninformationen den optimalen Zeitpunkt für eine Wartung erreichen – früh genug vor dem Ausfall und in einer Zeitspanne, in der die Maschine nicht dringend benötigt wird.